Sie sind hier: Startseite » Vereinsnachrichten

Vereinsnachrichten

******************************************

Hilfe für Vereine



Richtlinie der Landesregierung
zur Unterstützung
der durch die Corona-Virus-Pandemie (SARS-CoV-2) betroffenen gemeinnützig anerkannten Vereine
(„Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland„)
Bekanntmachung der Landesregierung
Vom ________________
I. Allgemeines
§ 1 Ziel und Zweck der Richtlinie
(1) Die weltweit dynamische Ausbreitung des Corona-Virus hat Deutschland und auch das Saarland massiv erfasst. Die Bewältigung der Folgen stellt das Land vor bisher nicht gekannte Herausforderungen – wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch. Auch die vielen saarländischen als gemeinnützig anerkannten Vereine und als gemeinnützig anerkannten Stiftungen, die ihren Sitz im Saarland haben und Träger einer kulturellen Einrichtung sind (nachstehend „Vereine„ genannt, soweit nicht anders erwähnt), sind davon in erheblichem Maß betroffen. Aufgrund der Ausbreitung der Corona-Virus-Pandemie und dadurch dringend notwendig gewordenen Kontaktbeschränkungen wird die Tätigkeit der Vereine zur Umsetzung ihrer ideellen, gemeinnützigen Zwecke vor besondere Schwierigkeiten gestellt. Zur Sicherung einer lebendigen Gesellschaft und eines funktionierenden Gemeinwesens gilt es, die Handlungsfähigkeit gemeinnütziger saarländischer Vereine zu sichern.
(2) Die im Rahmen dieser Richtlinie gewährte Unterstützung soll der Fortsetzung der Vereinstätigkeit- sowie Stiftungstätigkeit und der Initiierung bzw. Verstetigung von neuem, aus der Corona-Virus-Pandemie heraus notwendig gewordenem Engagement dienen, sodass die Vereine ihre gemeinnützigen und ideellen Zwecke weiterhin verfolgen können.
§ 2 Arten der Förderung
(1) Folgende Arten der Förderung (Vereinshilfen) werden festgelegt:
1. Unterstützungszahlung (§§ 5-8)

2. Liquiditätshilfe (§§ 9-13)

(2) Die Unterstützungszahlung und die Liquiditätshilfe schließen sich einander aus. Seite 2


§ 3 Rechtsgrundlagen
Zur Erfüllung dieser Vereinshilfe erlässt die Landesregierung auf der Grundlage des § 53 der Haushaltsordnung des Saarlandes (LHO), der allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen und der dazu erlassenen allgemeinen Verwaltungsvorschriften in der jeweils geltenden Fassung die vorliegende Richtlinie für die Unterstützung der durch die Corona-Virus-Pandemie betroffenen als gemeinnützig anerkannten saarländischen Vereine („Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland„).
§ 4 Rechtsanspruch
Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Vereinshilfe besteht nicht. Die jeweilige Bewilligungsbehörde entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen im Rahmen ihrer verfügbaren Haushaltsmittel.
II. Unterstützungszahlung
§ 5 Gegenstand und Zweckbestimmung der Unterstützungszahlung
(1) Gegenstand der Unterstützungszahlung ist eine einmalige Billigkeitsleistung, die ausschließlich für als gemeinnützig anerkannte Vereine mit Sitz im Saarland gewährt wird.
(2) Die gewährte Unterstützungszahlung soll die Vereinsaktivität beleben, die aufgrund der Corona-Virus-Pandemie zum Erliegen kam.
§ 6 Antragsberechtigte
Antragsberechtigt sind gemäß § 52 der Abgabenordnung (AO) als gemeinnützig anerkannte Vereine, die ihren Sitz im Saarland haben und vor dem 11.03.2020 gegründet wurden.
§ 7 Voraussetzungen der Unterstützungszahlung
(1) Die nach § 6 antragsberechtigten Vereine erhalten eine einmalige Billigkeitsleistung, soweit sie einen Antrag mit dem amtlich vorgesehenen Antragsformular in der in § 16 vorgesehenen Form gestellt haben. Die Regelung des § 4 bleibt unberührt.
(2) Der Antrag ist bis zum 31.10.2020 bei der jeweiligen Bewilligungsbehörde zu stellen. Seite 3


§ 8 Art und Umfang, Höhe der Unterstützungszahlung
(1) Die Unterstützungszahlung erfolgt im Rahmen einer einmaligen Billigkeitsleistung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses und ist gestaffelt nach der Mitgliederstärke der Vereine zum 11.03.2020.
(2) Die Pauschalbeträge werden wie folgt gestaffelt: • Vereine bis 100 Mitglieder: 1.500 Euro

• Vereine von 101 bis 300 Mitglieder: 2.000 Euro

• Vereine von 301 bis 700 Mitglieder: 2.500 Euro

• Vereine ab 701 Mitglieder: 3.000 Euro
(3) Da Stiftungen, anders als Vereine, keine Mitglieder haben, erhalten sie einen festgelegten Pauschalbetrag in Höhe von 1.500 Euro.
III. Liquiditätshilfe
§ 9 Gegenstand und Zweckbestimmung der Liquiditätshilfe
(1) Gegenstand der Liquiditätshilfe ist eine einmalige Billigkeitsleistung, die ausschließlich für gemeinnützig anerkannte Vereine mit Sitz im Saarland gewährt wird, die unmittelbar in Folge der durch SARS-CoV-2 ausgelösten Pandemie in einen existenzbedrohenden Liquiditätsengpass geraten sind.
(2) Existenzbedrohender Liquiditätsengpass bedeutet, dass keine ausreichende Liquidität vorhanden ist, um beispielsweise laufende Verpflichtungen zu erfüllen. Der existenzbedrohende Liquiditätsengpass muss im Zeitraum vom 11.03.2020 bis 31.10.2020 entstanden sein.
(3) Vor Inanspruchnahme der Liquiditätshilfe sind das ungebundene verfügbare, liquide Vereinsvermögen einschließlich aller zum 11.03.2020 nicht per Beschluss des Vorstandes oder der Mitgliederversammlung zweckgebundenen Rücklagen einzusetzen. Des Weiteren sind sonstige anderweitige finanzielle Möglichkeiten zur Mittelerlangung zu prüfen.
(4) Die gewährte Liquiditätshilfe soll die aufgrund der Corona-Virus-Pandemie entstandenen existenzbedrohenden Liquiditätsengpässe der saarländischen Vereine minimieren und somit ihren Fortbestand sichern. Seite 4


§ 10 Antragsberechtigte
Die Regelung des § 6 gilt entsprechend.
§ 11 Voraussetzungen der Liquiditätshilfe
(1) Für die im Rahmen dieser Richtlinie gewährte Liquiditätshilfe gilt das Subsidiaritätsprinzip. Sofern bereits eine anderweitige Unterstützung aus Landes-bzw. Bundesprogrammen bereitstehen, ist diese vorrangig einzusetzen und auch vorrangig zu beantragen.
(2) Sofern eine wirtschaftliche Tätigkeit besteht, insbesondere sofern Vereine wirtschaftliche Geschäfts- oder Zweckbetriebe unterhalten, müssen vorrangig die Bundeszuschüsse aus dem „Corona-Soforthilfe-Programm für Kleinstunternehmen und Soloselbständige„ beantragt werden. Eine kumulative Förderung ist zulässig, soweit dadurch keine Überkompensation erzielt wird.
(3) Die infolge der SARS-CoV-2-Pandemie entstandenen Liquiditätsengpässe der Vereine sind schriftlich auf dem amtlich vorgesehenen Antragsformular zu bestätigen. Der Antrag ist bis zum 31.10.2020 bei der jeweiligen Bewilligungsbehörde zu stellen. Die jeweilige Bewilligungsbehörde behält sich die Überprüfung der Angaben im Antragsformular vor.
§ 12 Art und Umfang der Liquiditätshilfe
In besonders begründeten Einzelfällen zur Abwehr eines existenzbedrohenden Liquiditätsengpasses kann ein erhöhter Bedarf durch die jeweilige Bewilligungsbehörde festgestellt werden. Der existenzbedrohende Liquiditätsengpass des Vereins ist durch den Antragsteller mittels geeigneter Angaben auf dem maßgeblichen Antragsformular darzulegen. Die Höhe der Liquiditätshilfe beträgt maximal 10.000 Euro.
§ 13 Verwendungsnachweis
Die ordnungsgemäße Verwendung der Liquiditätshilfe ist mittels eines einfachen Verwendungsnachweises in Form eines Sachberichts und eines zahlenmäßigen Nachweises gegenüber der jeweiligen Bewilligungsbehörde darzulegen.
IV. Schlussbestimmungen
§ 14 Mitwirkungspflicht
Die Empfänger der Vereinshilfe sind verpflichtet, im Bedarfsfall der jeweiligen Bewilligungsbehörde die zur Aufklärung des Sachverhaltes und zur Bearbeitung des Antrags erforderlichen Unterlagen und Informationen zur Verfügung zu stellen. Seite 5


§ 15 Auskunftspflicht, Prüfung
(1) Der Rechnungshof des Saarlandes ist berechtigt, bei den Empfängern Prüfungen im Sinne des § 91 LHO durchzuführen. Der jeweiligen Bewilligungsbehörde sind auf Verlangen erforderliche Auskünfte zu erteilen, Einsicht in Bücher und Unterlagen sowie Prüfungen zu gestatten. Daher müssen alle für die Vereinshilfe relevanten Unterlagen zehn Jahre lang ab der Gewährung aufbewahrt werden.
(2) Die jeweilige Bewilligungsbehörde wird zumindest stichprobenartig eine hinreichende Prüfung der im Antrag gemachten Angaben unter Vorlage von Belegen durchführen.
§ 16 Antragsstellung
(1) Der Antrag ist ausschließlich unter Verwendung des entsprechenden Antragsformulars elektronisch über das Online-Portal unter www.corona.saarland.de/vereinshilfe zu stellen. Der Antrag wird dann je nach Vereinsart an die jeweils zuständige Bewilligungsbehörde weitergeleitet:
- Sportvereine an das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, Franz-Josef-Röder-Straße 21, 66119 Saarbrücken,

- Kulturvereine und kulturelle Stiftungen, die Träger einer kulturellen Einrichtung sind (Musik, Theater, Literatur, Heimatpflege, Brauchtum, Museumsvereine, Geschichtsvereine, soziokulturelle Vereine, Vereine der kulturellen Bildung) an das Ministerium für Bildung und Kultur, Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken,

- Sozialvereine (aus dem Bereich der Gesundheitsvorsorge, Wohlfahrtsverbände und anerkannte Selbsthilfegruppen, im Bereich der Behindertenpolitik, auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpolitik, im Bereich der Familienpolitik, der Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund) an das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Franz-Josef-Röder-Straße 23, 66119 Saarbrücken,

- Umweltvereine (aus dem Bereich des Umwelt-, Natur- und Tierschutzes, Obst- und Gartenbauvereine sowie Dorfentwicklungsvereine) an das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, Keplerstraße 18, 66117 Saarbrücken,

- andere Vereine an die Staatskanzlei, Am Ludwigsplatz 14, 66117 Saarbrücken.
Seite 6


(3) Die Vereinshilfe wird von der jeweiligen Bewilligungsbehörde unmittelbar nach Bestandskraft des Finanzhilfebescheides auf das Konto des Antragsstellenden überwiesen. Um die Auszahlung der Vereinshilfe zu beschleunigen, kann dem Finanzhilfebescheid ein Formblatt (Rechtsbehelfsverzicht) beigefügt werden, das ausgefüllt der jeweiligen Bewilligungsbehörde zuzuleiten ist.
§ 17 Datenschutzerklärung
Es wird darauf hingewiesen, dass die sich aus den Antragsunterlagen ergebenden Daten durch die jeweilige Bewilligungsbehörde, die Landeshauptkasse des Saarlandes und die Hausbank des Saarlandes verarbeitet werden. Ergänzend wird auf die allgemeinen Datenschutzbestimmungen
- für Sportvereine, abrufbar unter https://www.saarland.de/251621.htm,

- für Kulturvereine und kulturelle Stiftungen, abrufbar unter https://www.saarland.de/237109.htm,

- für Sozialvereine, abrufbar unter https://www.saarland.de/237105.htm,

- für Umweltvereine, abrufbar unter https://www.saarland.de/237080.htm,

- für andere Vereine, abrufbar unter https://www.saarland.de/SID-58DBB412-378CE4F2/datenschutz-staatskanzlei.htm,

hingewiesen.
§ 18 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Diese Richtlinie tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft und mit Ablauf des 31.12.2020 außer Kraft.
Saarbrücken, den _____________________Der Ministerpräsident Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit,

..................................................

Aale eingesetzt

Der ASV Hemmersdorf hat wieder einen Besatz von Farmaalen(Glasaalen) getätigt. 3 Kilo, getrennt in drei Abschnitte wurden in die Nied eingebracht. 1. Auf der Laag 2. Flachgebiet unterhalb Autobrücke Ri. Sportplatz 3. Unterhalb des Laichgrabens Wackenmühle

******************************************

******************************************

Baumpflanzaktion

ASV Hemmersdorf
Wichtige Information für alle Hemmersdorfer Bürger
Geplante Unterhaltungsmaßnahmen des ASV Hemmersdorf an der Nied Im Rahmen physikalisch-chemischer Untersuchungen sind in den
letzten Jahren deutlich zu hohe Wassertemperaturen in der Nied, insbesondere in den Sommermonaten, aufgefallen. Unseres Erachtens
besteht ein Zusammenhang zum teilweise überalterten Baumbestand. Wir sehen uns als Angelsportverein in der Pflicht, dem entgegenzuwirken, um die Nied als strukturreiches Gewässer in einem naturnahen Zustand mit all ihrer Schönheit zu erhalten.
Durch Pflanzung soll der Baumbestand verjüngt und mit standortgerechtem Gehölz gestützt werden. Dazu werden derzeit Schwarzerlen
und im Saarland auf der roten Liste als bedroht eingestufte Flatterulmen selbst aufgezogen. Zudem nutzen wir Weidenstecklinge. Ziel ist es unter anderem ein günstigeres Mikroklima zu schaffen. Die Pflanzungen sollen an circa zwanzig erfolgversprechenden Stellen von der Wackenmühle bis zur Bann- und Fischereigrenze Siersburg erfolgen. Voraussichtlicher Beginn der Pflanzungen, vorbehaltlich der Genehmigung, soll im Herbst 2020 sein. Da diese Maßnahmen in einem Naturschutzgebiet gemäß der Natura 2000-Richtlinie durchgeführt werden sollen, ist die Genehmigung des Umweltministeriums notwendig. Ein entsprechender Antrag soll in Kürze gestellt werden.
Allerdings sind wir im Besonderen auf Ihre Unterstützung angewiesen!
Nur wenige Pflanzstellen befinden sich auf Grundstücken der Gemeinde. Zum größten Teil liegen die geplanten Pflanzstellen auf Privatgrundstücken. Um hier pflanzen zu können, sind wir auf die Zustimmung der Grundstückseigentümer und gegebenenfalls der Pächter angewiesen. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass die Pflanzungen auf Privatgrundstücken fast ausschließlich im Bereich des häufig nicht genutzten Gewässerrandstreifens erfolgen sollen.
In den nächsten Monaten werden sich Vertreter des Vereinsvorstandes mit den entsprechenden Grundstückseigentümern und Pächtern in Verbindung setzen. Wenn Sie sich unsere Pflanzungen ansehen wollen, gehen Sie bitte schonend mit den jungen Bäumen um. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie sich unserer Maßnahme gegenüber offen zeigen würden.
Termine:
06.03.2020 um 19:00 Uhr - Mitgliederversammlung im Gasthaus Gellenberg
Für Marius:
13.06.2020 - Anfischen

******************************************

Saarfischen 2020

******************************************

"Wadenwackler"

Spende

FSV Hemmersdorf
Sparte Männerballett

D A N K E, danke, danke

sagt das Männerballett auch in diesem Jahr für die seit neun Jahren durchgeführte Spendenaktion zugunsten des Ronald McDonald Hauses in Homburg.

An drei Tagen wurden selbstgebackene Zimtwaffeln, Plätzchen, Waffeln und Rostwürste angeboten.

Wie in jedem Jahr, so wurden wir auch in diesem Jahr, zum Nikolausfrühstück nach Homburg eingeladen. Im Rahmen dieses Nikolausfrühstücks konnten wir Frau Meiser, Leiterin des Ronald McDonald Hauses, den bisher höchsten Spendenbetrag in Höhe von

1.900,00 €

übergeben.

Frau Meiser war von diesem Spendenbetrag sehr überwältigt. Sie bedankt sich auf diesem Wege bei allen Spendern und den Initiatoren, die dazu beigetragen haben, dass dieser hohe Spendenbetrag zustande kam.
Es konnte durch die kontinuierlichen Spenden ein Zuhause auf Zeit für Familien geschaffen werden.

Bei dem gemütlichen Frühstück konnten wir uns mit Betroffenen und weiteren Initiatoren, die ebenfalls Projekte für das Ronald McDonald Haus organisieren, austauschen.

Frau Meiser informierte die Anwesenden, dass bis heute an das Ronald McDonald Haus in Homburg im Rahmen der neunjährigen Aktion 9.800,00 € gespendet wurden.

Wir möchten nochmals danke sagen bei Allen die dazu beigetragen haben, dass dieser sensationelle Betrag zusammenkam, sei es durch Backen von Plätzchen, durch die Mithilfe an den drei Tagen und natürlich den vielen Spendern.
Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

******************************************

Länderübergreifendes Kirchenkonzert

MGV „Liederkranz“ bei deutsch-französischem Kirchenkonzert.
Beim gemeinsamen Auftritt aller Teilnehmer am Ende des Kirchenkonzertes in Kerling-les-Sierck begeisterten die Sängerinnen und Sänger mit dem Kanon „Freue dich, Herr, meine Seele“, der die Zuhörer zum spontanen Mitsingen einludt. Mit dieser deutsch-französischen Gemeinschaftsveranstaltung wurde nicht nur eine gemeinsame christlich-musikalische Tradition unterstrichen, sondern es wurden auch neue Musiker- und Sängerfreundschaften über die Grenzen hinaus geschlossen. Ein besonderer Dank geht an die Initiatoren des Konzertes Lydia Schwindt, Chorgemeinschaft „Chorale interpariossiale“, Franz-Josef Böhm, Kirchenchor Biringen, die Flötengruppe Weiler unter der Leitung von Christa Freichel sowie den Männergesangverein „Liederkranz“ Hemmersdorf unter der Leitung von Elena Kopp und die weiteren Solisten Elisabeth Monsel, Orgel, Birgit Müller, Gesang, Dietmar Splettstößer, Gesang und Bernhard Welsch, Klavier.
Verfasser: Gerhard Böhm

Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto:  Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck

******************************************

Saarlandmeister

******************************************

Seniorentreff im Mai 2019

Zum Seniorentreff im Mai konnten wir den 1. Vorsitzenden des Obst und Gartenbauvereins Hemmersdorf , Wolfhard Reimringer, begrüßen. Er stellte uns den Obst und Gartenbauverein Hemmersdorf mit seinen aktuellen Aktivitäten vor. Wir bedanken uns beim OGV Hemmersdorf für den interessanten Vortrag und die Unterstützung des Seniorentreffs.

Herzlichen Dank auch an das Helferteam , das auch immer mit leckeren Kuchen unterstützt. Die CDU Hemmersdorf organisiert auch in Zukunft den Seniorentreff jeweils am letzten Freitag im Monat. Die Einladung erfolgt wieder rechtzeitig im Pfarrbrief und im Nachrichtenblatt.
CDU Ortsverband Hemmersdorf

Foto: CDU

Wolfhard Reimringer bei seinem Vortrag
Wolfhard Reimringer bei seinem Vortrag

******************************************

******************************************

******************************************

******************************************

******************************************

******************************************

******************************************

___________________________________________

..................................................

..................................................

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen