Der Ortsvorsteher informiert

Barrierefreie Bushaltestellen

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestelle. Die Bushaltestellen an der Niedschule werden während der Sommerferien zu barrierefreien Haltestellen umgebaut. Das Ein- und Aussteigen der Kinder aus den Bussen wird an den Haltestellen weniger gefährlich gefährlich werden und auch den übrigen Straßenverkehr weniger stören. Ein weiteres Plus ist das Entstehen neuer Parkplätze. Damit soll die Parkplatznot bei Kirchenbesuchern und auch bei Veranstaltungen in der Grenzlandhalle teilweise entschärft werden. Dietmar Zenner Ortsvorsteher

Bushaltestelle

Planung Bushaltestelle

Uferbepflanzung 1

Uferbepflanzung 2

Zu Beginn der Woche möchte ich Danke sagen für das Arrangement unseres Angelsportvereins, hinsichtlich der Bepflanzung des Niedufers.
Dr. Thomas Sigl, Felix Theobald, Frank Emanuel und dem Vorsitzenden K.H. Becker gilt mein besonderer Dank.
Das zeigt, dass die Angelvereine sich in den Dienst der Natur stellen und Enormes zur Erhaltung unserer Gewässer leisten.

Uferbepflanzung 3

Uferbepflanzung 4

Ebenso gilt mein Dank unseren Umweltminister Reinhold Jost und dem neu gewählten Bürgermeister Joshua Pawlak, die die Maßnahme poliitisch unterstützt haben.
Auch der Presse, Saarbrücker Zeitung und dem Wochenspiegel sei gedankt, die mit mehreren Artikeln die Maßnahme begleitet haben.
Aber ohnen Einwilligung der Grundstücksbesitzer, auf deren Eigentum die Bäume gepflanzt worden sind, wäre diese Umweltmaßnahme nicht möglich gewesen. Auch ihnen spreche ich meinen ausdrücklichen Dank aus.
(Auf dem Bild eine schöne sehr alte Silberweide steht auf der Laach Kerprich Hemmersdorf) Fotos: Ortsvorsteher Dietmar Zenner

Diebstahl

Pflanzendiebstahl am Wegekreuz an der Kirche St. Konrad
Man erlebt ja Manches, aber das hat mich jetzt doch mehr als nachdenklich gemacht.
Die erst kürzlich eingepflanzten Lavendelpflanzen an einem Wegekreuz zu entwenden! Aus welchen Gründen macht jemand so was? Diese Leute sollten sich schämen. Da gehört schon kriminelle Energie dazu. Man kann nicht überall dort, wo man Verschönerungen für unser Dorf vornimmt, auch noch Überwachungskameras anbringen. Dies alles, ob illegale Müllablagerungen oder Diebstähle sind keine Kavaliersdelikte mehr. Meine Bitte daher, sollte jemand Angaben zu dem diesem Diebstahl machen können, bitte bei mir oder dem Ordnungsamt melden.

St. Konrad, Wegekreuz

Vor dem Diebstahl

Vielen Dank für die geleistet Arbeit. Ja, die Nachfrage, „ Wie lange dauert das“, musste ich öfters beantworten. Aber, die Arbeiten wurden zwischen der täglichen Arbeit durchgeführt und ich finde, die Arbeit ist gelungen. Wegekreuze zeugen von persönlichen Schicksalen ebenso, wie vom Glauben und der Frömmigkeit vergangener Generationen. Denn nicht die Kirche, sondern Privatpersonen initiieren in der Regel die Kleindenkmäler. In der letzten Ortsratssitzung haben wir die Überprüfung der Wegekreuze beschlossen. Nach Prüfung und nach Kostenaufstellung, jedes Jahr ein Kreuz zu restaurieren.
Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

Illegale Müllentsorgung

Schon wieder hat jemand seinen Müll illegal entsorgt. Aufgrund der vorgefundenen Menge könnte es sich um ein größeres Fahrzeug, eventuell auch mit Anhänger, gehandelt haben. Fast alles Sondermüll. Die zuständigen Behörden wurden informiert. Hinter der Einfahrt Allstraße, auf der L 171 von Siersburg nach Niedaltdorf, nächste Feldwegeinfahrt. Sollte jemanden was aufgefallen sein, bitte melden.
Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

..................................................

Hinweisschilder

Anbringung von Schildern: „Vorsicht Schulkinder“.
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Um auf gefährliche Stellen auf dem Schulweg unserer Kinder hinzuweisen, wurden im Bereich der Kastanienbäume Warnschilder angebracht. Dort wechseln die Kinder des öfteren die Strassenseite.
Ich bitte um Beachtung.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

****************************

****************************

Bepflanzung Ortseingang

Am 07.09.2019 bepflanzten wir das Umfeld des kleinen Brückenbauwerks, das unseren Ortseingang als Blickfang ziert. Zur endgültigen Fertigstellung des Objekts wird in Kürze noch ein Ortsschild angebracht. Die enge Einbeziehung von Fachleuten und auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Planung des Objektes, hat sich für uns als äußerst sinnvoll erwiesen und so sind auf diese Weise verschiedene Gestaltungen eingeflossen. So soll das Bauwerk die Niedbrücke darstellen, die die Ortsteile Groß- und Kerprichhemmersdorf verbindet. Die darunter durchfließende Nied ist mit ihren Uferstreifen angedeutet. Die Brückenpfeiler wurden aus heimischen Kalk- und Sandsteinen gemauert. Die Sandsteine stammen übrigens aus der alten Schlossmauer in Großhemmersdorf und wurden wahrscheinlich in den Sandsteinbrüchen zu Siersburg zu abgebaut. Die Kalksteine fand man in Kerprich-Hemmersdorf.
Ich danke allen, die an der Gestaltung mitgewirkt haben für ihren Einsatz. Ganz besonders danke ich Herrn Bertwin Schnubel, der im Wesentlichen das Bauwerk handwerklich geplant und auch mit seiner Maurerkunst erstellt hat.
Ich hoffe, dass dieses kleine Schmuckstück zur weiteren Dorfverschönerung beiträgt.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Bepflanzung

Foto: Zenner
Foto: Zenner

***************************

..................................................

----------------------------

..................................................

..................................................

..................................................

..................................................

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen