Der Orstvorsteher informiert

Blühwiese am Hahnenweg

Anlegen vom Flächen zum dem Projekt „ Blühende Landschaften“.
Die Fläche, die wir am Hahnenweg angelegt haben, zeigt uns wie schön und sinnvoll, so eine Maßnahme sein kann.
Wir werden auch weiterhin Bereiche ins Auge fassen, zur Verschönerung und sinnvollen Gestaltung von Flächen in unserem Dorf.
Dietmer Zenner
Ortsvorsteher

Hahnenweg

Zuwendung zur Entsorgung von Windeln



Gemeinde Rehlingen-Siersburg

Zuwendung zur Entsorgung von Windeln

Um finanzielle Nachteile im Zusammenhang mit der Windelentsorgung

zu mindern, gewährt die Gemeinde Rehlingen-Siersburg auf Antrag eine jährliche Zuwendung in Höhe von 50,00 €.

Windeln bei Inkontinenz:
Die Inkontinenz ist durch eine ärztliche Bescheinigung zu belegen, wobei die Abgabe eines ärztlichen Dauerattestes möglich ist. Der Antrag ist jährlich neu zu stellen. Anträge für das Jahr 2019 können bis zum 31.12.2019 eingereicht werden. Später eingehende Anträge können für das Jahr 2019 nicht berücksichtigt werden.

Babywindeln:
Die Zuwendung für die Entsorgung von Babywindeln wird bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres gewährt (ohne weitere Antragsstellung).

Antragsformulare sind bei der Gemeindeverwaltung (Zentrale) erhältlich, stehen aber auch auf der Homepage der Gemeinde Rehlingen-Siersburg ( https://www.rehlingen-siersburg.de/service/formulare) zum Download bereit.

Bepflanzung Ortseingang

Am 07.09.2019 bepflanzten wir das Umfeld des kleinen Brückenbauwerks, das unseren Ortseingang als Blickfang ziert. Zur endgültigen Fertigstellung des Objekts wird in Kürze noch ein Ortsschild angebracht. Die enge Einbeziehung von Fachleuten und auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Planung des Objektes, hat sich für uns als äußerst sinnvoll erwiesen und so sind auf diese Weise verschiedene Gestaltungen eingeflossen. So soll das Bauwerk die Niedbrücke darstellen, die die Ortsteile Groß- und Kerprichhemmersdorf verbindet. Die darunter durchfließende Nied ist mit ihren Uferstreifen angedeutet. Die Brückenpfeiler wurden aus heimischen Kalk- und Sandsteinen gemauert. Die Sandsteine stammen übrigens aus der alten Schlossmauer in Großhemmersdorf und wurden wahrscheinlich in den Sandsteinbrüchen zu Siersburg zu abgebaut. Die Kalksteine fand man in Kerprich-Hemmersdorf.
Ich danke allen, die an der Gestaltung mitgewirkt haben für ihren Einsatz. Ganz besonders danke ich Herrn Bertwin Schnubel, der im Wesentlichen das Bauwerk handwerklich geplant und auch mit seiner Maurerkunst erstellt hat.
Ich hoffe, dass dieses kleine Schmuckstück zur weiteren Dorfverschönerung beiträgt.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Bepflanzung

Foto: Zenner
Foto: Zenner

***************************

Freiwillige Feuerwehr Hemmersdorf

Wahl eines neuen Löschbezirksführers
Am Sonntag, dem 25.08.2019, wurde für den aus Altersgründen ausscheidenden Löschbezirksführer Adalbert Kröner, in geheimer Wahl, Eric Plegniere zum neuen Löschbezirksführer für den Gemeindebezirk Hemmersdorf gewählt.
Mein besonderer Dank gilt Adalbert Kröner, der die Funktion 18 Jahre erfolgreich ausgeübt hat.
Als Stellvertreter wurde David Brossette gewählt.
Ich danke Eric und David für ihre Bereitschaft. sich der Aufgabe anzunehmen und wünsche Ihnen für die nicht leichte Aufgabe alles Gute und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit wie bisher.
Ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, wie wichtig unsere Feuerwehr für unser Dorf ist. Durch ihre Bereitschaft, nach einer umfangreichen Ausbildung ehrenamtlich zu helfen und zu dienen, opfern die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner bei Übungen, Lehrgängen und Jugendarbeit ihre Zeit und scheuen sich nicht im Ernstfall ihre Gesundheit und ihr Leben im Einsatz für uns zu gefährden. Deshalb sind wir ihnen zu Dank verpflichtet.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Fotos Feuerwehr

Zu den Bildern

##################################################

Gestaltung Gelände am Hahnenweg

Blühende Landschaften in unserem Dorf

Die Fläche am Hahnenweg ist zum ansäen hergerichtet .
Sie ist etwa zur Hälfte im Besitz der Gemeinde und die andere in Privateigentum.
Ich möchte mich bei den Privateigentümern für die Einwilligung die Fläche zu gestalten, sowie bei der Verwaltung für die Umsetzung ganz herzlich bedanken.
Wir werden die Fläche zeitnah einsäen.
Die Fläche wird einmal im Jahr gemäht, damit sich die Blumen und Sträucher zu einer Blühfläche entwickeln können.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Fotos: Zenner
Fotos: Zenner

##################################################

Danksagung Ortsvorsteher

========================================

Niedschule

Gelungenes Fest

60 Jahre Grundschule + 20 Jahre Freiwillige Ganztagsschule
+ 20 Jahre Förderverein

Am Samstag, 18. Mai 2019, fand bei nicht erwarteten schönem Wetter,
die Veranstaltung auf dem Schulhof, in der Grenzlandhalle sowie in den Klassenräumen der Niedschule statt.
Ein Lob an die Veranstalter für die gute Organisation des Jubiläumsfestes bei dem die Kinder mit ihrer Schule, der Mittelpunkt waren und den überwiegenden Teil des Programms selbst gestalteten. Jede Klasse stellt sich, wie auch die Ganztagsschule vor.
Auf dem Schulhof waren Spielmöglichkeiten aufgebaut und in den Klassenräumen war Gelegenheit, beim Basteln oder Geschicklichkeitsspielen mitzumachen.
Was auch super war, dass seitens der Eltern, Großeltern und ehemaliger Schüler, die Veranstaltung gut angenommen und besucht war.
Auch die ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer, ließen es sich nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen.
Schirmherrin war Ministerin Monika Bachmann, die zu der Eröffnung gekommen war. Im zweiten Block der Ansprachen, gratulierten dann der Bürgermeister, Ortsvorsteher, wie die Ortsvorsteher unserer Nachbardörfer, wie Vereine und Institutionen .
Es gab an verschiedenen Ständen Pizza und Pasta, sowie Cocktails für Jung und Alt.
Und am Nachmittag gab es noch Eis für die Kindervom Eismann.
Ich möchte mich bedanken, bei den Vereinsvorsitzenden für die Unterstützung. Bei Alfons Schwarz, im Vorfeld wie an der Veranstaltung, Transport und Beschallung. Bei Heiner Roth für die Kutschfahrten mit den Kindern, bei dem Musikverein für seinen Beitrag, bei allen Eltern und Großeltern für die tolle Unterstützung und Arbeitseinsatz, was in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist.
Mein besonderen Dank gilt Frau Hilt, Frau Feld und Herrn Dominc Fries mit ihren Teams.
Es war ein tolles und gelungenes Jubiläumsfest.

Containerplatz am Sportplatz

Herrichtung der Fläche vor den Papiercontainern
Die Zufahrt war in schlechtem Zustand und musste erneuert werden.
Wegen der Finanzsituation musste die Überarbeitung der Fläche so kostengünstig wie möglich durchgeführt werden. Uns allen ist bewusst, dass durch das Entleeren der Container mittels schwerer LKWs die Fläche immer wieder in Mitleidenschaft gezogen wird und daher nachgebessert werden muss.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

Zufahrt

----------------------------

Sonnenschutz an der Niedschule

Zur Zeit wird an der Niedschule Hemmersdorf ein Sonnenschutz installiert.

Sonnenschutz

-------------------------------------

Bau von Nistkästen in den Osterferien,

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Saar-Hunsrück haben 24 Kinder, zum Teil unterstützt von Eltern oder Großeltern, an diesem Workshop teilgenommen.
Unter Anleitung von Naturparkreferent Reiner Petry, der das Material vorbearbeitet und zur Verfügung gestellt hatte, bauten die Kinder die Nistkästen zusammen.
Mein Dank geht an Reiner Petry, so wie auch an Frau Mechenbier-Münz und Frau Kolaric-Wilhelm, die bereits im Vorfeld und auch an dem Nachmittag, die Veranstaltung unterstützten.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Neue Bank am AWO Stübchen

Die alte Bank war in die Jahre gekommen und musste gegen eine neue ausgetauscht werden. Diese Arbeit übernahm freundlicher Weise die Behindertenwerkstatt der Arbeiterwohlfahrt.
Dafür möchte ich mich bei dieser ganz herzlich bedanken.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

Gemeindeeigene Bahnhofsfläche

Naturnahe Flächengestaltung des gemeindeeigenen Bahnhofsgeländes
Hierzu fand ein erster Termin, zur Begutachtung der vorgesehenen Fläche statt.
Seitens der Verwaltung wird dazu ein Planungsentwurf erstellt, der förderwirksam sein soll. Der Platz sollte begehbar sein und Sitzgelegenheiten vorweisen. Nach Vorstellung des Entwurfs wird dieser in den Gremien Orts- und Gemeinderat erörtert. In der Hoffnung, dass dieser bis jetzt etwas trostlose Platz durch eine Neugestaltung etwas zur Verschönerung unseres Ortes beitragen wird,
verbleibe ich Ihr

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Foto:Zenner
Foto:Zenner

Bürgerpreis 2019

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der SPD-Gemeinderatsfraktion und des SPD-Gemeindeverbandes Rehlingen-Siersburg wurde den Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes der 4 Ortsvereine der Bürgerpreis 2019 verliehen. Stellvertretend für die Ortsgruppen Eimersdorf, Fremersdorf, Hemmersdorf und die Ortsgruppe Rehlingen-Siersburg wurde die Auszeichnung von Rainer Dittgen aus Hemmersdorf in Empfang genommen.
Zu dieser Auszeichnung gratuliere ich Allen ganz herzlich.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher.

FOTOS: SPD

Sammlung für die Kriegsgräber

Am Samstag, 03.11.2018 führten wir in unserem Dorf die jährliche Spendensammlung für Kriegsgräber durch. Dabei unterstützen uns seit Jahren die Jugendlichen des Jugentreffs. Hierfür mein besonderer Dank, denn selbstverständlich ist dies nicht.
Vielen Dank auch an unser Dorf für die Spendenbereitschaft.

Jugendtreff mit dem stellvertr. Ortsvorsteher

Spende des Rotary Clubs

Rotary Club Dillingen-Saargau
Eine kleine Delegation des Rotary Club Dillingen-Saargau machte der Niedschule in Hemmersdorf ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Sie überbrachte dringend benötigte PCs mit den zugehörigen Monitoren. Es liegt nun an der Gemeinde, diese in Betrieb zu nehmen.
Wir wünschen allen Kinder, viel Spaß beim Lernen damit!

Übergabe der PCs

Neue Ortseingangsgestaltung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie ihr sicherlich schon gesehen habt, ist am Ortseingang von Hemmersdorf ein kleines, hübsches Bauwerk errichtet worden. In der vergangenen Woche haben wir es, mit dankenswerter Unterstüzung unseres Bauhofes aufgestellt
. Es soll den Ortseingang von Hemmersdorf verschönern. Der Grundgedanke, dies zu tun, entstand schon 2017 im Ortsrat. Danach wurden verschiedene Varianten des Objektes durchdiskutiert. Man einigte sich schließlich auf die symbolische Darstellung der Niedbrücke, die die Ortsteile Groß- und Kerprichhemmersdorf verbindet. Aufgrund der fachlichen Beratung durch die Firma Maurerkunst Bertwin Schnubel, Eimersdorf, die auf die Verarbeitung von Natursteinen und Erstellung von Bogenbausätzen spezialisiert ist, wurden dazu geeignete Natursteine verwandt. Auf der linken Seite wurden Gau- und auf der rechten Seite Sandsteine verbaut. Sie stammen von der alten Schlossmauer in Großhemmersdorf und waren dort überzählig. Diese Natursteine, Gau- und Sandsteine, waren lange Zeit das Baumaterial für allerlei Bauwerke in unserem Ort.
Als nächster Schritt ist geplant durch gartenbauliche Gestaltungen die Nied zu symbolisieren und weitere Pflanzen einzubringen. Das Hemmersdorfer Wappen soll ebenfalls nicht fehlen. Dies Alles ist aber von unseren begrenzten finanziellen Mitteln abhängig.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir hoffen, dass wir mit dieser Maßnahme in eurem Sinn gehandelt haben und zur Verschönerung des Ortseingangs beigetragen haben.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Ortseingang

Hundetütenspender

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ein weiterer Hundetütenspender wurde an den Tennisplätzen installiert.
Somit haben wir in Hemmersdorf 4 solcher Spender aufgestellt.
Solch ein Spender kostet 355 Euro, ohne die Entleerung und Wartung.

Ich bitte darum, dass sie auch entsprechend genutzt werden.

Es sollte in unserer Gesellschaft doch möglich sein, dass Hundehalter und Nichthundebesitzer, im gegenseitigem Verständnis und Rücksichtnahme,
im Alltag miteinander auskommen.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Hundetütenspender

Auflösung des Tischtennisclubs (TTC) Hemmersdorf

In der Jahreshauptversammlung vom 9. Juli 2018 beschlossen die Mitglieder des Tischtennisclubs, den Verein aufzulösen. Wegen des permanenten Spielermangels konnte kein geregelter Spielbetrieb mehr aufrecht erhalten werden. So sah man sich gezwungen diesen Schritt zu gehen.
Gegründet wurde der Verein 1956.
Der Verein hatte viele sportliche Erfolge zu verzeichnen. Sehr beliebt waren die jährlichen Turniere "Ein Dorf spielt Tischtennis".
Wir dürfen die Augen nicht davor verschließen, dass die Problematik in vielen Vereinen ähnlich ist. Es wird immer schwieriger, Personen zu finden die sich ehrenamtlich betätigen und bereit sind, in den Vorständen der Vereine mitzuarbeiten und ihre Freizeit dafür zu opfern. Im Besonderen wird es immer schwieriger Kinder und Jugendliche für die Vereine zu finden. Ein Grund könnte sein, dass Kinder bis in den späten Nachmittag hinein in der Ganztagsschule oder außerörtlichen Schulen beansprucht sind und es dann an der Motivation fehlt, an Proben oder Training teilzunehmen. Sicherlich spielt auch hier Kollege Computer als Ablenkung und Konkurrenz eine große Rolle. Aber das Sportgeschehen, die kulturellen Veranstaltungen und viele andere Freizeitbetätigungen, die das Zusammenleben in einer Dorfgemeinschaft interessanter und angenehmer machen, haben ihre Basis in den Vereinen.
Hier sind wir alle gefragt, wie wir das gemeinsam in der Zukunft gestalten könnten. Denn ohne Vereine und Vereinsleben beginnen schwierige Zeiten für ein Dorf.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Änderungen am Containerstellplatz

Neuer Containerstellplatz
Durch die Versetzung sollte sich die die Situation am Kinderspielplatz in diesem Bereich verbessern. Auch durch die Verbundsteinverlegung als Untergrund wird die Reinigung erleichtert. Damit der Platz gut einsehbar ist, wird es keine Einhausung geben.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

Zusätzliche Öffnungszeit

zum Vergrößwern, bitte anklicken

Neues Wege- oder Flurkreuz

Aufstellung eines Wegekreuzes am Grenzstein zu Frankreich am Jungenwald!
Ein aufmerksamer Dorfbewohner bewahrte ein künstlerisch wertvolles Kruzifix vor der Vernichtung. Er entdeckte es vor geraumer Zeit auf dem Wertstoffhof der Gemeinde, allerdings in einem ramponierten Zustand. Von Adalbert Kröner, Martin Dittgen und Jürgen Offholz in mühevoller Arbeit restauriert, hat es nun am Grenzstein zu Frankreich einen neuen Platz gefunden. Es lädt die Wanderer in der Verlängerung des Kreuzwegs mit der Marienkapelle zum Innehalten oder vielleicht auch zu einem Gebet ein. Den drei Restauratoren spreche ich meinen herzlichen Dank aus.

Foto: Dietmar Zenner, Ortsvorsteher
Foto: Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

..................................................

Verabschiedung Dr. Martin Hoffmann

Am 29.03.2018 ging Dr. Hoffmann in den wohlverdienten Ruhestand.
Nach über 35 Jahren Praxistätigkeit möchte ich mich bei Herrn Dr. Hoffmann
und seinem Team, im Namen unserer Bürgerinnen und Bürger,
für seine Ausübungen zur Aufrechterhaltung unserer Gesundheit
recht herzlich bedanken.
Ich wünsche Ihm und seiner Frau für die Zukunft alles Gute.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

##################################################


..................................................

..................................................

##################################################

Verunreinigung des Sportplatzes

Hundekot auf dem Sportplatz
Vermehrt bekomme ich Beschwerden von den Trainern der Jugendmannschaften, dass sie vor dem Training erst den Hundekot auf dem Platz entfernen müssen.
Ich weiß das sind immer vereinzelte aus unserer Gesellschaft, die sich über ein normales Verhalten hinwegsetzen.
Sollte es seitens der Bevölkerung Beobachtungen zu der beschriebenen Problematik geben, bitte ich das bei mir oder dem Ordnungsamt zu melden, damit der Sache nachgegangen werden kann.
Denn solches Verhalten ist nicht zu tolerieren.



Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

################################

################################

Deutsch-französische Feuerwehrübung

Gemeinsame Übung Feuerwehren von Hemmersdorf und Bouzonville
Am 20. Oktober 2017 fand eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Bouzonville
und unserer Feuerwehr statt.
Simuliert wurde ein Brand der Niedschule mit Personen im Gebäude.
Obwohl grenzüberschreitende Zusammenarbeiten mit besonderen technischen Herausforderungen verbunden sind, zeigte sich, dass im Einsatz die beiden Wehren bestens miteinander arbeiten.
Beide Wehren pflegen über Jahre hinaus eine freundschaftliche Beziehung.

##################################################

Liederkranzhütte

Aufstellung einer neuen Bank an der Liederkranzhütte

Im Rahmen eines Beschäftigungsprojektes der AWO Rehlingen-Siersburg, konnten wir eine neue Bank erwerben.
Dafür mein besonderer Dank. Durch den Erwerb und somit mehr Sitzgelegenheiten sind nun auch Feierlichkeiten mit größerer Personenanzahl möglich.
Anmeldungen zur Nutzung der Liederkranzhütte bei unserem Hüttenwart:
Waldemar Fusek
Am Leinenhäuschen 8

Ich möchte mich in dem Zusammenhang bei Waldemar Fusek für seinen ehrenamtlichen Einsatz recht herzlich bedanken.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Bank

Bank

Fotos: Dietmar Zenner

##################################################

##################################################

Container-Stellplätze

In Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den Ortsvorstehern/innen, hinsichtlich der Säuberung im Umfeld der Containerplätze,
ist eine wesentliche Verbesserung eingetreten.
Ich hoffe für die Zukunft, dass wir alle dazu beitragen, diesen Zustand zu erhalten.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Neues Klettergerüst auf dem Schulhof

Nachdem das Klettergerüst aufgebaut worden ist und von den Kinder genutzt werden kann, möchte ich mich bei allen, die zu Verwirklichung beigetragen haben, bedanken.
Bei den Vereinen, Firmen, Parteien, der Gemeinde, dem Ortsrat, dem Bauhof und im Besonderen bei den Kinder und den Eltern, die durch ihren Spendenlauf dazu beigetragen haben. Nicht zuletzt bei Frau Hilt und Frau Feld mit ihren Mannschaften, die das Ganze auf den Weg gebracht haben.
Wenn alle zusammen arbeiten ist vieles möglich.
Vielen Dank!

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Foto: Schule
Foto: Schule

##################################################

##################################################

..................................................

..................................................

..................................................

..................................................

##################################################

********************************************

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

##################################################

-----------------------------------------------------------

################################

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

##################################################

Wir sind Anlaufstelle

Anlaufstellen für ältere Menschen in der Gemeinde
Aufgabe der Anlaufstelle ist:
Hilfestellung zu geben, an welche Institutionen sich ältere Menschen bei Problemen wenden können.
Dazu haben die Anlaufstellen Infomappen bekommen, in denen Adressen aufgezeigt sind, die professionelle Hilfe leisten können.
- Adressen von Altenheimen und Apotheken in unserer Gemeinde
- Beförderung und Mobilität
- Bei Behinderung
- Familiäre Konflikte und Lebenskrisen
- Finanzielle Hilfen zum Lebensunterhalt
- Gesundheitliche Problem ( körperlich, physisch, Demenz )
- Hilfe im Haushalt
- Pflege
- Rechtliche Beratung
- Rente / Schulden
- Seniorengruppen
- Seniorensicherheitsberatung
- Seelsorge
- Technische Hilfe
- Vereine

Anlaufstellen:
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher
Sprechstunde Jeden Montag 17:00 – 18:30 Uhr AWO Stübchen.

CDU Ortsverband
Bernadette Pink und Bernd Jacob
Den letzten Freitag im Monat von 13:00 – 14:00 Uhr Pfarrheim.
Im Anschluss findet der Seniorentreff statt.

AWO Ortsverein
Christa Hirschauer und Kornelia Offholz
Jeden Mittwoch 16:00 – 19:00 Uhr.
In Verbindung mit Bewegung im Sitzen, Gedächtnistraining, Meditation und Mitmachtanz.

Liebe Seniorinnen, liebe Senioren,
scheut euch nicht, die Anlaufstellen zu kontaktieren.
Wir helfen Euch gerne.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren