Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Aktuell

Der Nikolaus kommt

DRK-Ortsverein Hemmersdorf
Der Nikolaus kommt zu Hemmersdorfer Kindern
Der Nikolaus kommt mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht auch zu den Kindern nach Hemmersdorf.
Am Nikolausabend, Samstag den 05.12.20, werden die beiden ab ca. 17.00 Uhr Hemmersdorfer Kindern einen Besuch abstatten. Wenn jemand die beiden für einen Besuch bestellen will, kann er dies telefonisch bei unserem Vorsitzenden Rainer Dittgen, unter 06833 8083 tun. Natürlich ist es auch möglich über eine E-Mail (rainer.dittgen@web.de) dem Nikolaus zu berichten, was die lieben und vor allem die braven Kinder alles Gute in diesem Jahr vollbracht haben, damit er dies bei seinem Besuch kundtun kann. Wegen Corona bittet der Nikolaus auf die aktuellen Hygieneregeln zu achten. Bei den bestellten Besuchen müssen die Hausbewohner im Eingangsbereich bzw. Hauseingang bleiben. Ein direkter Kontakt mit den beiden Gefährten ist verboten. Sollten die zwei auf der Straße Kontakt mit Hemmersdorfer Mitbürgern erhalten, ist die Abstandsregel mit einem Mindestabstand von 1,5m und die Maskenpflicht zu beachten. Eine Spende für unseren Ortsverein wird gerne entgegengenommen!

***************************

***************************

Spendenaktion des FSV Hemmersdorf

Spendensammlung zu Gunsten des Ronald McDonald Hauses in Homburg
Schon wieder ist ein Jahr vorbei und unsere Spendenaktion für das „Ronald McDonald Haus" in Homburg steht vor der Tür. In diesem Jahr würden wir unser 10jähriges Spendenjubiläum feiern und hatten uns auch viel vorgenommen. Doch leider ist uns Corona dazwischengekommen und wir können die Aktion im gewohnten Rahmen nicht durchführen. Auch die Weihnachtsausstellung im Blumengeschäft „Blumen & Ideen“ in Hemmersdorf, Am Leinenhäuschen 12, wird es im gewohnten Stil in diesem Jahr nicht geben. Die Weihnachtssachen werden zu den gewohnten Geschäftszeiten von Freitag, den 20.11.2020 bis Samstag, 28.11.2020 angeboten.
Mit unserer Spendenaktion werden wir uns in dieser Form anschließen. Die selbstgebackenen Plätzchen werden im Geschäft angeboten. Aufgrund der Corona-Bestimmungen können in diesem Jahr keine selbstgemachten Waffeln und Rostwürste vor Ort angeboten werden.
Wir würden uns trotzdem sehr freuen, Sie in diesem Jahr, wenn auch unter Einschränkungen begrüßen zu können.
Das Ronald McDonald-Haus ist ein Zuhause auf Zeit. Jedes Jahr finden im Ronald McDonald-Haus Homburg etwa 350 Familien ein Zuhause auf Zeit. Seit 2005 ist das Haus für Familien, deren Kinder im Universitätsklinikum des Saarlandes behandelt werden, ein Ort des Rückzugs und der Entspannung vom Klinikalltag. Jeder Spenden-Euro kommt direkt dem Haus in Homburg zugute.
Monika Gaab

***************************

Volkstrauertag

Volkstrauertag 2020

Auch die Gedenkfeier zum Volkstrauertag konnte wegen der Pandemie in diesem Jahr nicht wie gewohnt durchgeführt werden.
So mussten wir die Kranzniederlegung aus den bekannten Gründen, ohne weitere Einladung der Bevölkerung, mit einer verminderten Delegation an den beiden Ehrenmälern gestalten.
Mein Dank gilt der Kirchengemeinde und Herrn Pastor Flach, die mir die Gelegenheit dazu gaben, aus Anlass des Volkstrauertags in der Kirche zu sprechen, sowie der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK Ortsverein Hemmersdorf und den politischen Parteien für ihre Teilnahme.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

VT_Nik

VT_kon

***************************

St. Martinsfeier

St. Martin 2020

Hinsichtlich der Pandemie, war es nicht möglich, wie es in all den Jahren zuvor der Brauch war, einen Martinsumzug und die dazugehörige Abschlussveranstaltung durchzuführen.

Gemeinsam mit Verwaltung und der Schule hatten wir besprochen, welche Möglichkeiten wir im Rahmen der vorgegebenen Vorschriften hätten.

So hatten wir vorab den Personenkreis, das Datum (10.11.) und die Uhrzeit (8:00 Uhr) der Veranstaltung festgelegt.
Die Feuerwehr hatte ein kleines, symbolisches Martinsfeuer entfacht. Mit ihren selbstgebastelten Laternen stellten sich die Klassen auf dem Schulhof auf und sangen St. Martinslieder.
St. Martin ist auch gekommen. Hierfür mein Dank an die Verwaltung.

Die Kinder brauchten also nicht, wenn auch in kleinerem Rahmen, auf diese schöne, traditionelle Veranstaltung, zu verzichten.

Mein Dank für die Unterstützung und ihr Kommen geht an,
Frau Hilt und ihre Klassenlehrerinnen,
den Hausmeister der Niedschule,
unsere Feuerwehr und an das Rote Kreuz, OV Hemmersdorf,
sowie an meine stellv. Kollegin und an die Ortsvorsteherkollegen
aus Niedaltdorf und Gerlfangen.
Wir hoffen, dass es auch den Kindern Spaß gemacht hat und die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt werden kann.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Fotos St. Martin 2020

Kriegsgräberfürsorge

Sammlung Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Leider ist in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie bedingt, unseren Mitgliedern des Jugendtreffs nicht zumutbar, eine Haussammlung wie in den letzten Jahren durchzuführen. Aber das sollte uns nicht abhalten,für die Kriegsgräberfürsorge, zu spenden.
Spendenkonto: Landesverbandskonto IBAN: DE64 5905 0101 0000 0140 01 BIC: SAKSDE55 Verwendungszweck: Kriegsgräberfürsorge
Vielen Dank Dietmar Zenner Ortsvorsteher

***************************

ASV - Fischen an der Saar

Am 3.10.2020 veranstaltete der ASV Hemmersdorf das traditionelle "Internationales Fischen an der Saar". Gleichzeitig wurde das 90jährige Bestehen im kleinen Rahmen gefeiert.

Bildauslese

***************************

Gemeindefeuerwehrtag

  • Der 1. Beigeordnete Joshua Pawlak bei seiner Dankesrede
  • Gemeindewehrführer Heiko Augustin bedankt sich bei allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden  für die geleistete ehrenamtliche Arbeit
  • David wurde zum stellvertretenden Löschbezirksführer ernannt
  • Petra ist landesweit die erste Frau, die in die Altersabteilung wechselte.
  • 10 Löschbezirksführer, Fachbereichsleiterin Ch. Schneider, Gemeindewehrführer Heiko Augustin, 1. Beigeordneter Joshua Pawlak

***************************

Wichtige Information für alle Hemmersdorfer Bürger

Geplante Unterhaltungsmaßnahmen des ASV Hemmersdorf an der Nied.
Ab dem 15.10. werden wir das Pflanzprojekt wieder aufnehmen. Bisher haben wir im Frühjahr 51 Schwarzerlen und 5 Flatterulmen gepflanzt. Die Bäume wurden den Sommer über von uns gegossen und haben sich prima entwickelt. Die jungen Bäume sind beim Spazieren an der Nied auch gut zu sehen und an ihren grünen Wuchshüllen gut zu erkennen. Bedanken möchten wir uns bei allen die bis jetzt geholfen haben. Auch allen Grundstückseigentümern für ihre Zustimmung herzlichen Dank Es war für uns schön zu erfahren, dass viele unsere Vorankündigung im Nachrichtenblatt bereits gelesen hatten und die Pflanzaktion sehr begrüßt haben. Auf weitere Eigentümer werden wir in den nächsten Tagen und Wochen zugehen, um auch die für den Herbst geplanten Pflanzungen mit ca. 80 Erlen, Weiden und Ulmen zu erweitern.

***************************

Wegekreuz an der Kirche St. Konrad

Vielen Dank für die geleistet Arbeit. Ja, die Nachfrage, „ Wie lange dauert das“, musste ich öfters beantworten. Aber, die Arbeiten wurden zwischen der täglichen Arbeit durchgeführt und ich finde, die Arbeit ist gelungen. Wegekreuze zeugen von persönlichen Schicksalen ebenso, wie vom Glauben und der Frömmigkeit vergangener Generationen. Denn nicht die Kirche, sondern Privatpersonen initiieren in der Regel die Kleindenkmäler. In der letzten Ortsratssitzung haben wir die Überprüfung der Wegekreuze beschlossen. Nach Prüfung und nach Kostenaufstellung, jedes Jahr ein Kreuz zu restaurieren.
Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

***************************

ASV

Der Gewässerwart des Angelsportvereins Hemmersdorf, Herr Thomas Sigl(rechts auf dem Foto) hat der Naturlandstiftung Saarland 150 Flatterulmen im Namen des Vereins überreicht. Diese sollen im Herbst 2020 bzw. Frühjahr 2021 an Nied, Prims, Blies und Bardenbach gepflanzt werden. Bemerkenswert ist, dass Thomas Sigl und Felix Theobald(nicht auf dem Foto) die Ulmen in eigener Regie aus Samen großgezogen haben. Der Angelsportverein bedankt sich recht herzlich bei beiden Petrijüngern.

***************************

DRK Hemmersdorf

Für den DRK-Ortsverein suchen wir für unser Einsatzfahrzeug mit Anhänger eine Möglichkeit zur Unterbringung (z. B. eine Doppelgarage) in Hemmersdorf. Zurzeit stehen beide in Rehlingen. Wegen der langen Anfahrtstrecke ist es kaum möglich das Fahrzeug schnell an einen Einsatzort zu bringen. Aus diesem Grund suchen wir für das Auto, nebst Anhänger, einen Unterstand in Hemmersdorf, um für evtl. Einsätze (vielleicht auch bei einer zweiten Welle der Corona-Pandemie) besser und schneller zur Verfügung stehen zu können. Eine Bezahlung für die Unterbringung ist möglich. Schützen Sie sich und bleiben Sie gesund Ihr DRK-Ortsverein Hemmersdorf
Bei Interesse bitte an unseren Vorsitzenden H. Rainer Dittgen unter: rainer.dittgen@web.de oder telefonisch: 06833 – 8083 und 0177 569 6315.

DRK - Ortsverein Hemmersdorf

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es jetzt schwer, für die Aktiven unseres Ortsvereins, Schulungsmaßnahmen durchzuführen. Auch ein zwischenzeitlich unterbrochener „Erste Hilfe am Kind“ Lehrgang, kann noch nicht wieder fortgesetzt werden, da die Hygienebestimmungen dies in unserer Unterkunft nicht zulassen. Um die notwendigen Unterrichtungen nicht ganz auszusetzen, hat sich unserer Ausbilder Rainer Dittgen entschlossen, ein Arbeiten im Homeoffice zu gestalten. Auf Grundlage des neuesten Buches „Einfach. Effektiv. Erste Hilfe“ des DRK wurde von Rainer ein Fragekatalog über Sicherheitsmaßnahmen bei Kindern, Senioren sowie Sport und Freizeit erstellt, der jedem Aktiven gemailt wurde. Dann hatte jeder eine Woche Zeit, die Fragen zu beantworten und an unseren Ausbilder zurück zu schicken. Dem Gewinner wurde ein kleines Geschenk versprochen. Beim ersten Abschnitt mussten nach der Auswertung allerdings zwei Präsente ausgegeben werden, da die beiden Gewinnerinnen in ihrer erreichten Punktzahl gleichauf waren. Die Übergabe fand am Donnerstag, den 02.07.2020, um 17.00 Uhr an unserer Unterkunft statt. Die beiden Siegerinnen sind Marion Kanita und Dietze Elena. Jeder der beiden erhielt eine Warnweste geschenkt. Wie Elena treffend anmerkte, passt das Präsent perfekt zu den Fragen im zweiten Abschnitt (Absicherung von Unfallstellen und in Notsituationen).
v.l.n.r.: K.Marion, R.Dittgen, E.Dietze Foto: Moritz Neumeyer
Wer Interesse an der Mitarbeit in unserem Verein hat, kann sich gerne bei unserem Vorsitzenden Rainer Dittgen, unter den folgenden Telefonnummern melden: 06833 8083 oder 0177 569 6315. Schützt Euch und bleibt alle gesund!
Schützen Sie sich und bleiben Sie gesund.

DRK - Ortsverein Hemmersdorf

Wie schon im vorletzten Nachrichtenblatt beschrieben, hat der DRK-Ortsverein Hemmersdorf auf Grund der Corona-Pandemie seine Schulungsveranstaltungen einstellen müssen. Damit unsere Weiterbildung nicht ganz zum Erliegen kommt, haben wir auf ein Homeoffice umgestellt. Auf Grundlage des neuesten Buches „Einfach. Effektiv. Erste Hilfe“ des DRK, wurde von unserem Ausbilder Dittgen Rainer ein Fragekatalog erstellt, der jedem Aktiven gemailt wurde. Dann hatten alle wieder ca. eine Woche Zeit, die Fragen zu beantworten und an unseren Ausbilder zurück zu schicken. Im zweiten Teil dieser Maßnahme, standen Fragen zu folgenden Themen zur Beantwortung an: • Absicherung von Unfallstellen im Straßenverkehr • Absicherung von Unfallstellen bei anderen Notfallsituationen • Rechtliche Aspekte bei der Durchführung von Erste Hilfe Maßnahmen • Notruf absetzen Wie beim ersten Durchgang, haben auch dieses Mal wieder zwei Helferinnen punktgleich gewonnen und jede ein kleines Präsent erhalten. Nach den Warnwesten beim letzten Mal, gab es diesmal je 2 FFP 3 Masken, in einem praktischen verschließbaren Behältnis. Die Übergabe fand am Mittwoch, den 15.07.20, an unserer Unterkunft an der alten Schule durch Rainer statt. Die beiden Siegerinnen sind Marion Kanita und Bauer Gaby.
v.l.n.r.: K. Marion, R. Dittgen, G. Bauer Foto: C. Bauer

DRK - Ortsverein Hemmersdorf

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Homeoffice-Schulungen des DRK-Ortsvereins Hemmersdorf. Heute wollen wir Euch berichten, wie es mit den Homeoffice-Schulungen unseres Ortsvereins weitergegangen ist. Im Abschnitt 3 wurde das Themengebiet Wunden bearbeitet. Da dieses Kapitel aus der Lehrunterlage sehr umfangreich ist, wurde der Fragenkatalog von unserem Ausbilder Rainer Dittgen in zwei Abschnitte unterteilt. Im Wesentlichen ging es um folgende Schwerpunktgebiete: • Grundsätze bei der Wundversorgung • Verbandmaterialien und deren Anwendungen • Behandlung durch Ärztin/Arzt, Impfungen u. Impfschutz • Behandlung von starken Blutungen • Amputationsverletzungen und die entsprechenden durchzuführenden Maßnahmen Auch bei diesem dritten Durchgang, lagen nach der Bewertung die Teilnehmer an unserer medialen Schulungsveranstaltung sehr eng beieinander. Das Rennen hat diesmal das Duo Anja Borns und Johannes Dittgen gemacht. Als Präsent erhielt Anja einen Notfallhammer mit Gurtschneider fürs Auto und Johannes zwei FFP 2 Masken in einem Aufbewahrungsbeutel. Hier das Bild der Geschenkübergabe am 17.08.20, in unserer Unterkunft in der alten Schule:
v.l.n.r.: J. Dittgen, R. Dittgen, A. Borns Foto: M. Dietze
Wer Interesse an der Mitarbeit in unserem Verein hat, kann sich gerne bei unserem Vorsitzenden Rainer Dittgen, unter den folgenden Telefonnummern melden: 06833 8083 oder 0177 569 6315. Schützt Euch und bleibt alle gesund!
Schützen Sie sich und bleiben Sie gesund.

DRK - Ortsverein Hemmersdorf

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Heute wollen wir Euch wieder berichten, wie es mit den Homeoffice-Schulungen unseres DRK Ortsvereins Hemmersdorf weitergegangen ist. Im Abschnitt 4 wurde das Themengebiet Wunden vertieft und abgeschlossen. Im Wesentlichen ging es diesmal um folgende Schwerpunktgebiete: • Biss- und Schusswunden • Blasen (mechanische, thermische und chemische Ursachen) • Zahnverletzungen • Fremdkörper in Körperöffnungen, Augen und Wunden • Insekten- und Zeckenstich. Auch bei diesem vierten Durchgang, lagen nach der Bewertung die Teilnehmer an unserer medialen Schulungsveranstaltung, sehr eng beieinander. Von 78 möglichen Punkten haben eine Gruppe und eine Einzelperson mit jeweils 76 Punkten gewonnen. Alle anderen die mit machten waren mit 74 Zählern nicht weit entfernt. Die Gewinner sind Beatrix Dittgen und Maria Dietze als Gruppe und Uschi Dittgen als Einzelteilnehmer. Als Präsent erhielten die drei je ein CPR Face Shield (Beatmungshilfe zur Anwendung bei einer Beatmung) und eine FFP 2 Maske in praktischen Aufbewahrungsbeuteln. Hier das Bild der Geschenkübergabe am 27.09.2020, in unserer Unterkunft in der alten Schule.
Von rechts nach links: vorne Maria Dietze und Beatrix Dittgen, hinten Uschi Dittgen mit Ausbilder und Ehemann Rainer.
Wer Interesse an der Mitarbeit in unserem Verein hat, kann sich gerne bei unserem Vorsitzenden Rainer Dittgen, unter den folgenden Telefonnummern melden: 06833 8083 oder 0177 569 6315. Schützt Euch und bleibt alle gesund!
Schützen Sie sich und bleiben Sie gesund.

***************************

MGV Liederkranz Hemmersdorf

Der MGV Liederkranz Hemmersdorf mit symbolischer Aktion am Termin der Donatuskirmes
Um ein optimistisches Zeichen in der Corona Krise zu setzen, hat der MGV Liederkranz unter der Leitung von Elena Kopp sein Können nacheinander in einem jeweils kurzen spontanen coronagerechten Auftritt an vier Stellen im Dorf unter Beweis gestellt. Aus den bekannten Gründen musste dieses Jahr die Donatus- Kirmes ausfallen. Hier ein kleiner Ausschnitt.

***************************

***************************

***************************

ASV Anfischen - Bericht folgt!

  • Corona Auflagen wurden beachtet
  • Sieger mit 1405 Punkten
  • Zweiter mit 1150 Punkten
  • Dritter mit 950 Punkten
  • hatte einen defekten Kescher

***************************

Festschrift 100 Jahre MGV Liederkranz

Die Festschrift "100 Jahre MGV Liederkranz Hemmersdorf" ist da. Sie ist erhältlich bei den Sängern und weitere Infos gibt es bei Gerhard Böhm (06833 1595) und Dietmar Splettstößer (06833 91120). Wer eine Festschrift bzw. Chronik erwerben möchte, kann gegen eine freiwillige Spende das hundertseitige Buch bei den oben genannten Personen erhalten.

***************************

Fitness

***************************

Diebstahl

Geschwindigkeitsanzeigegerät. Am Pfingstwochenende wurde das Gerät in der Niedaltdorfer Strasse mit Gewalt aus der Halterung gerissen und gestohlen. Aus meiner Sicht unverständlich und nicht nachvollziehbar, in der Höhe und vor einem bewohnten Anwesen. Eine Anzeige wurde erstattet! Sollte jemand etwas in dem Zeitraum aufgefallen sein, bitte bei mir oder der Ortspolizeibehörde melden. Vielen Dank! Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

***************************

***************************

SaarLandFrauen

***************************

***************************

***************************

***************************

Hinweisschilder

Anbringung von Schildern: „Vorsicht Schulkinder“.
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Um auf gefährliche Stellen auf dem Schulweg unserer Kinder hinzuweisen, wurden im Bereich der Kastanienbäume Warnschilder angebracht. Dort wechseln die Kinder des öfteren die Strassenseite.
Ich bitte um Beachtung.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

***************************

KVH

KarnevalsVereinHemmersdorf

Das Prinzenpaar Angela die 1. und Sascha der 1. in der Staatskanzlei bei Ministerpräsident Tobias Hans.

***************************

Musikfreunde Hemmersdorf

Musikverein Musikfreunde Hemmersdorf

Glühweingaudi 2019
Leider hat es mit dem Winterwetter nicht so recht geklappt, dennoch besuchten viele Hemmersdorfer und auch Auswärtige die Veranstaltung. Fotos findet ihr im nächsten Absatz.

***************************

***************************

"Wadenwackler"

Spende

FSV Hemmersdorf
Sparte Männerballett

D A N K E, danke, danke

sagt das Männerballett auch in diesem Jahr für die seit neun Jahren durchgeführte Spendenaktion zugunsten des Ronald McDonald Hauses in Homburg.

An drei Tagen wurden selbstgebackene Zimtwaffeln, Plätzchen, Waffeln und Rostwürste angeboten.

Wie in jedem Jahr, so wurden wir auch in diesem Jahr, zum Nikolausfrühstück nach Homburg eingeladen. Im Rahmen dieses Nikolausfrühstücks konnten wir Frau Meiser, Leiterin des Ronald McDonald Hauses, den bisher höchsten Spendenbetrag in Höhe von

1.900,00 €

übergeben.

Frau Meiser war von diesem Spendenbetrag sehr überwältigt. Sie bedankt sich auf diesem Wege bei allen Spendern und den Initiatoren, die dazu beigetragen haben, dass dieser hohe Spendenbetrag zustande kam.
Es konnte durch die kontinuierlichen Spenden ein Zuhause auf Zeit für Familien geschaffen werden.

Bei dem gemütlichen Frühstück konnten wir uns mit Betroffenen und weiteren Initiatoren, die ebenfalls Projekte für das Ronald McDonald Haus organisieren, austauschen.

Frau Meiser informierte die Anwesenden, dass bis heute an das Ronald McDonald Haus in Homburg im Rahmen der neunjährigen Aktion 9.800,00 € gespendet wurden.

Wir möchten nochmals danke sagen bei Allen die dazu beigetragen haben, dass dieser sensationelle Betrag zusammenkam, sei es durch Backen von Plätzchen, durch die Mithilfe an den drei Tagen und natürlich den vielen Spendern.
Wir wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

***************************

***************************

15 Minuten zum Überleben

Ein besonderes Thema weckte großes Interesse im Hemmersdorfer Seniorentreff am 27. September: Dr. Peter Cartes referierte aus seiner Erfahrung im medizinischen Rettungsdienst zum Thema „15 Minuten Zeit zum Überleben“. Der Pfarrsaal war bis auf den letzten Platz besetzt.
Er ist Facharzt für Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin an der Klinik Leonberg. Viele Hemmersdorfer kennen Peter noch aus seiner Jugend. Er ist auch Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „15 Minuten Zeit fürs Überleben“, der hilft, die Zeit unmittelbar nach einem Notfallereignis mit einfachen, aber überlebenswichtigen Maßnahmen zu überbrücken, bis professionelle Hilfe eintrifft.
In praktischen Übungen haben alle Teilnehmer gelernt, was zu tun ist, bis der Notarzt kommt.
Herzlichen Dank an Dr. Peter Cartes für seinen interessanten und sehr lehrreichen Vortrag.
Die CDU Hemmersdorf wird auch in Zukunft den Seniorentreff nach dem bewährten Konzept jeweils am letzten Freitag im Monat organisieren.

Verfasserin: Bernadette Pink

Dr. Peter Cartes mit Helferteam

Dr. Peter Cartes mit dem Helferteam
Dr. Peter Cartes mit dem Helferteam Foto: Bernadette Pink

***************************

***************************

***************************

Halloween, gesehen in Dillingen, am Wald

  • ... er hält Wache
  • Schaltzentrale

***************************

Länderübergreifendes Kirchenkonzert

MGV „Liederkranz“ bei deutsch-französischem Kirchenkonzert.
Beim gemeinsamen Auftritt aller Teilnehmer am Ende des Kirchenkonzertes in Kerling-les-Sierck begeisterten die Sängerinnen und Sänger mit dem Kanon „Freue dich, Herr, meine Seele“, der die Zuhörer zum spontanen Mitsingen einludt. Mit dieser deutsch-französischen Gemeinschaftsveranstaltung wurde nicht nur eine gemeinsame christlich-musikalische Tradition unterstrichen, sondern es wurden auch neue Musiker- und Sängerfreundschaften über die Grenzen hinaus geschlossen. Ein besonderer Dank geht an die Initiatoren des Konzertes Lydia Schwindt, Chorgemeinschaft „Chorale interpariossiale“, Franz-Josef Böhm, Kirchenchor Biringen, die Flötengruppe Weiler unter der Leitung von Christa Freichel sowie den Männergesangverein „Liederkranz“ Hemmersdorf unter der Leitung von Elena Kopp und die weiteren Solisten Elisabeth Monsel, Orgel, Birgit Müller, Gesang, Dietmar Splettstößer, Gesang und Bernhard Welsch, Klavier.
Verfasser: Gerhard Böhm

Foto:  Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck
Foto: Adrien Lellig, Kerling-lès-Sierck

***************************

Imker bei der 100-Jahrfeier der OGVe

Imker präsentieren sich beim 100-jährigen Jubiläum der Obst- und Gartenbauvereine in Rehlingen
Eingeladen hatte der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine.
Im "Info-Mitmach-und Lernprogramm“ sollte der Kreisverband der Imker über Bienen, Bestäubung und ihre Produkte berichten.
Mit einer Ausstellung unter dem Motto:
"Die Bienen, ihre Geschichte, ihr großer Wert für die Natur und ihre Erzeugnisse“ wurde eine Ausstellung zusammengestellt, bei der viele Exponate aus dem Heimatmuseum Hemmersdorf zum Einsatz kamen.
Mit der Klotzbeute, dem Bienenkorb „Stülper“, dem Karnitzkorb und dem modernen Magazin, konnten Bienenwohnungen vom Mittelalter bis heute gezeigt werden. Neben den alten Gerätschaften fand die Darstellung des Zeidler, dem Vorgänger des Imkers große Beachtung, denn in der Zeit vor Rohrzucker und der elektrischen Beleuchtung war die Zunft der Zeidler für die Beschaffung von süßen Produkten, dem Honig und dem Wachs für Kerzen alleine verantwortlich. Auch die Stoß- oder Marktkarre aus dem Museum zeigte sich als hervorragend geeignet Bienenprodukte anzubieten.
So konnte neben den vielen bildlichen Darstellungen über die Bienen, besonders ihr unersätzlicher Wert als Bestäuber für Blumen, Sträucher, Bäumen, Wild-und Kulturpflanzen präsentiert werden.
Auch die Anregung, Bienenprodukte beim Imker aus der Region zu kaufen, wurde von vielen Besuchern befürwortet, denn nur die Bienen aus der Nachbarschaft können die heimischen Felder, Streuobstanlagen und Gärten besuchen.
Deshalb der Hinweis auf dem Banner: "Honig lässt sich importieren - Bestäubungsleistung nicht" .
Der Kreisverband der Imker bedankte sich bei dem Heimatmuseum Hemmersdorf für die historischen Leihgaben, durch die der geschichtliche Werdegang der Bienenhaltung bei uns dargestellt werden konnte.
Verfasser und Fotos: Berthold Forse

***************************

Erntedankfest 2019 Video

Video Erntedankfest 2019
Video Erntedankfest 2019

Erntedankfest 2019

Zu den Bildern

***************************

Bepflanzung Ortseingang

Am 07.09.2019 bepflanzten wir das Umfeld des kleinen Brückenbauwerks, das unseren Ortseingang als Blickfang ziert. Zur endgültigen Fertigstellung des Objekts wird in Kürze noch ein Ortsschild angebracht. Die enge Einbeziehung von Fachleuten und auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern bei der Planung des Objektes, hat sich für uns als äußerst sinnvoll erwiesen und so sind auf diese Weise verschiedene Gestaltungen eingeflossen. So soll das Bauwerk die Niedbrücke darstellen, die die Ortsteile Groß- und Kerprichhemmersdorf verbindet. Die darunter durchfließende Nied ist mit ihren Uferstreifen angedeutet. Die Brückenpfeiler wurden aus heimischen Kalk- und Sandsteinen gemauert. Die Sandsteine stammen übrigens aus der alten Schlossmauer in Großhemmersdorf und wurden wahrscheinlich in den Sandsteinbrüchen zu Siersburg zu abgebaut. Die Kalksteine fand man in Kerprich-Hemmersdorf.
Ich danke allen, die an der Gestaltung mitgewirkt haben für ihren Einsatz. Ganz besonders danke ich Herrn Bertwin Schnubel, der im Wesentlichen das Bauwerk handwerklich geplant und auch mit seiner Maurerkunst erstellt hat.
Ich hoffe, dass dieses kleine Schmuckstück zur weiteren Dorfverschönerung beiträgt.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Bepflanzung

Foto: Zenner
Foto: Zenner

***************************

Fotos "Grompanfeschd" 2019

Zu den Bildern

***************************

Freiwillige Feuerwehr Hemmersdorf

Wahl eines neuen Löschbezirksführers
Am Sonntag, dem 25.08.2019, wurde für den aus Altersgründen ausscheidenden Löschbezirksführer Adalbert Kröner, in geheimer Wahl, Eric Plegniere zum neuen Löschbezirksführer für den Gemeindebezirk Hemmersdorf gewählt.
Mein besonderer Dank gilt Adalbert Kröner, der die Funktion 18 Jahre erfolgreich ausgeübt hat.
Als Stellvertreter wurde David Brossette gewählt.
Ich danke Eric und David für ihre Bereitschaft. sich der Aufgabe anzunehmen und wünsche Ihnen für die nicht leichte Aufgabe alles Gute und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit wie bisher.
Ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, wie wichtig unsere Feuerwehr für unser Dorf ist. Durch ihre Bereitschaft, nach einer umfangreichen Ausbildung ehrenamtlich zu helfen und zu dienen, opfern die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner bei Übungen, Lehrgängen und Jugendarbeit ihre Zeit und scheuen sich nicht im Ernstfall ihre Gesundheit und ihr Leben im Einsatz für uns zu gefährden. Deshalb sind wir ihnen zu Dank verpflichtet.
Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

Fotos Feuerwehr

Zu den Bildern

***************************

Heimatmuseum Hemmersdorf

Zu den Bildern

***************************

Fotos Gemeindepokal Freitag

Zu den Bildern

Fotos Gemeindepokal Samstag

Zu den Bildern

Fotos Gemeindepokal Sonntag

Zu den Bildern

Endspiel

Endspiel

Die Sportfreunde Rehlingen/Fremersdorf besiegten den FSV Hemmersdorf mit 2:0 Toren und sind somit Gemeindepokalsieger!

***************************

Restaurierte Kutsche

Rechtzeitig zum Antikmarkt restauriert wurde eine Kutsche am Museum ausgestellt, die von dem Museumsführer Johannes Monter in monatelangen Arbeiten so hergerichtet wurde, dass sie wieder einsatzfähig ist. Eventuell kommt sie bei dem jährlichen Erntedankfest zum Einsatz. Dem Verein geschenkt haben sie Christel und Stefan Kerber aus Biringen. Deshalb noch einmal vielen Dank an sie. Eine Inschrift "Rodemack" auf den Achsen lässt vermuten, dass eine Beziehung zu diesem kleinen Ort mit einem Schloss in Frankreich besteht. Zumindest wird angenommen, dass ein Schmied von dort die Achsen gefertigt hat.
Im Anschluss eine kleine Bilderauslese der restaurierten Kutsche.

Restaurierte Kutsche

***************************

Rückblick Jubiläum Niedschule 2019

CDU Hemmersdorf gratuliert zum Jubiläum. Daniel Bauer überbringt die Glückwünsche der CDU Hemmersdorf und überreicht einen Scheck in Höhe von 800 Euro an den Förderverein der Niedschule und den Förderverein der FGTS , Niedkids.

Der Erlös der Benefizweinprobe vom 11. Mai 2019 und die Spenden der zahlreichen Gäste legten den Grundstock , der noch von der CDU Hemmersdorf auf die Gesamtsumme von 800 Euro erhöht wurde.

Bernadette Pink

Übergabe des Spendenschecks

100 Jahre Niedschule

Zu den Bildern

***************************

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

***************************

***************************

Pegelstand der Nied bei Niedaltdorf

Pegelstand Niedaltdorf

***************************

***************************

***************************

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen