Aktuell

gesehen am 2.12.2018 in Hemmersdorf

***************************

Seniorennachmittag, bitte Foto anklicken

Ansprache des neuen Bürgermeisters

Fotos Seniorennachmittag

***************************

Musikfreunde Hemmersdorf

***************************

Reinigung der Niedufer am Tag des Wassers

Nieduferreinigung
Am Tag des Wassers führten die Angelsportvereine an der Nied eine Reinigung der Niedufer durch. Der ASV "Mittlere Nied" Hemmersdorf übernahm mit 8 Personen die Reinigung in seinem Bereich. Dabei wurde festgestellt, dass sich dort viel weniger Unrat und Müll als in den Vorjahren angesammelt hatten. Lediglich ein maroder Pferdesattel und ein Maischefass wurden als grösserer Unrat eingesammelt. Natürlich wurden auch Papier- und Plastikteile gefunden. Es hielt sich aber in Grenzen und so konnte man die Teile mit einem Pkw zum von der Gemeindeverwaltung bereitgestellten Container nach Siersburg verbringen. Es hat sich auch gezeigt, dass Aktionen wie "picobello" wesentlich das Umweltbewußtsein beeinflusst haben. Dies ist wahrscheinlich auch ein Grund, warum weniger Müll gefunden wurde.
Wir danken den Angelfreunden aus Siersburg, die uns nach der Sammelaktion zu einem Imbiss und Umtrunk eingeladen hatten.

Mitglieder des ASV Hemmersdorf nach getaner Arbeit

***************************

Ergebnis

Lokalderby

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

***************************

Glühweinlauf

Glühweinlauf 2018

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

***************************

Kranzniederlegung am Ehrenmal

Volkstrauertag 2018

***************************

Wanderfreunde wählten neuen Vorstand!

Am Sonntag, dem 04.11.2018 fand im Gasthaus Gellenberg die Generalversammlung des Wandervereines statt.
Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender: Reinhard Minas
2. Vorsitzender: Christel Cawelius
1. Kassierer: Ewald Cawelius
2. Kassierer: Ilse Minas
Schriftführerin: Pia Hirschauer
Wanderwart: Harald Cawelius
Beisitzer: Jaqueline Sehy, Rainer Müller, Waldemar Fusek

Wir danken allen Mitgliedern für die rege Beteiligung.


Wanderungen im Monat November

Sa 10.Nov. (L) Leudelange 5/10/15 km

So 11.Nov. (F) Neufgrange 5/10/20 km
(F) Neunkirchen les Bains 5/10 km

Sa/So 10./11.Nov. Neunkirchen 6/11 km

Do 22.Nov. Ramstein 5/10 km

So 25.Nov. (L) Bettendorf 5/10/20/30/42/50 km

Sa/So 24./25.Nov. Holz 6/11/20 km

 

***************************

***************************

***************************

"Heezer un Doozer"

Karnevalsverein gegründet!
Am Sonntag, 21.10.2018, 17:11 Uhr fand im Clubheim des FSV Hemmersdorf die Gründungsveranstaltung des Karnevalsvereins Hemmersdorf 2018 „Heezer unn Doozer“ statt.

Für einen Karnevalsverein passend hatten sich 2 x 11 Gründungsmitglieder und Gäste eingefunden, um den neuen Verein aus der Taufe zu heben. Nach kurzer Diskussion wurde die vorgeschlagene Satzung ohne Gegenstimme angenommen. Ortsvorsteher Dietmar Zenner übernahm für die Wahl des Präsidiums die Versammlungsleitung. Das Präsidium setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident: Dr. Sascha Wagner

Geschäftsführerin: Angela Wagner

Schatzmeister: Günter Decker

Organisationsleiter: Sascha Pütz

Beisitzerin: Nike Schwarz

Als Kassenprüfer wurden Marlon Klopp und Sascha Rocco von den Mitgliedern gewählt.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Gründungsmitgliedern und Gästen bedanken und wünschen dem Präsidium ein gutes Gelingen in der Premierensession 2018/2019.

Vorstand HKV

Wappen

***************************

***************************

***************************

Kelterfest SPD

***************************

Erntedankzug 2018

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Erntedankfest

Gesangvereine: MGV und Germania

Erntedankzug wäre beinahe ausgefallen

Als hätten die Veranstalter einen Draht zum Wettergott gehabt, hörte der bis dahin lästige Nieselregen beim Start des Umzugs schlagartig auf. Mit über 30 teilnehmenden Gespannen und Fussgruppen kam man trotz der Wetterwarnungen an das Niveau der Vorjahre heran. "Wir nehmen an dem Erntedankzug teil, egal wie das Wetter ist!" war öfters zu hören. Aber die Zuschauerzahl war trotz vieler im Vorverkauf ausgegebenen Plaketten wesentlich geringer, als die der Vorjahre. Beim Start ging es vom "Bongert" auf dem kürzesten Weg zur Grenzlandhalle. Dies war auch gut so, denn so konnte man dem etwa eine Stunde nach dem Umzug einsetzenden heftigen Regen mit einhergehenden Windböen nochmal entkommen. Die Veranstaltung wurde von der Freifläche vor der Grenzlandhalle in diese hinein verlegt und dort wurde weiter gefeiert. Auf die Besucher wartete unter Anderem eine riesige Kuchentheke. Alles in Allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung, die allen Unkenrufen zum Trotz wieder mit großer Begeisterung und Anteilnahme durchgeführt wurde und diese wird auch in Zukunft als Höhepunkt im Dorfgeschehen sicherlich Bestand haben.

 

***************************

Obst- und Gartenbauverein

Rückblick auf´s "Krompanfeschd" 2018
Bei hervorragendem Wetter - sonnig, aber nicht zu heiß - fand am
Sonntag, dem 02. September unser diesjähriges "Krompanfeschd"
im großzügigen Ambiente des Heimatmuseums Hemmersdorf statt.
Pünktlich um halb zwölf begann ein wahrer Besucheransturm, eine
lange Schlange bildete sich zunächst am Bonverkauf für's Mittages-
sen. Die Nachfrage nach unseren traditionellen Gefüllten mit Sauer-
kraut und der deftigen Lyonerpfanne war so groß, dass trotz der im
Vergleich zu vorigen Jahren erhöhten Kapazitäten alle Essen um kurz
nach eins ausverkauft waren - auch das Salatbuffet, der vegetarische
Grillkäse und zuletzt sogar die Rostwurst. Der anschließende Sturm
auf das hausgemachte Kuchenbuffet sorgte auch hier dafür, dass
schon um halb vier der letzte von 60 Kuchen verkauft war.
Dem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und musikalischer
Unterhaltung tat das jedoch keinen Abbruch, schon zum Frühschop-
pen spielten die Musikfreunde Hemmersdorf auf, zum Nachmittags-
kaffee wiegte sich das Publikum andächtig zu Weisen des Männer-
gesangvereins "Liederkranz" und zum Abschluss brachten die Spanier
Carlos Rodeiro und Lobo Guerrero die Sonne wieder hinter den zwi-
schenzeitlich aufgezogenen Wolken hervor.
Auch unsere Aussteller freuten sich über den regen Besuch ihrer Stände,
Betonkunst, Literatur, Kartoffeln und Früchte, Drechselkunst, Filzge-
schenke, Bienenprodukte, Stauden und Kräuter sowie Vogelhäuser und
andere handwerkliche Artikel konnten erworben werden. Speziell un-
sere kleinen Besucher erfreuten sich an den vom Geflügelzuchtverein
Niedtal ausgestellten Hühnern und konnten sich unter Anleitung unse-
rer Beisitzerin Kathrin kreativ betätigen.
Danke an alle Unterstützer
Bei einem so rundum gelungen Fest möchten wir uns an dieser Stelle
bei allen bedanken, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung
unterstützt haben - bei den Ausstellern und den Spendern der Tom-
bolaartikel, den Helfern beim Auf- und Abbau, bei allen die beim Fest
in Küche, Kuchenverkauf, Salattheke, Grill, Bierstand, Bedienung,
Spülmobil usw. tätig waren. Und natürlich bei den Spenderinnen und
Spendern, die mit ihren hausgemachten Salaten und Kuchen die be-
sondere kulinarische Vielfalt des "Krompbanfeschts" erst ermöglichten.

 

Impressionen zum "Krompanfeschd" 2018

***************************

***************************

***************************

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

***************************

17. Museumspädagogischer Tag im Heimatmuseum

Der Verein Heimatmuseum Hemmersdorf e.V. hatte in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Rehlingen Siersburg zum 17. Museumspädagogischen Tag für Grundschulkinder eingeladen. 20 Jungen und Mädchen waren der Einladung gefolgt und wie man sehen konnte, hatten sie sich auf das sehr warme Wetter durch entsprechende Kleidung gut vorbereitet. Kurz nach 9:00 Uhr wurden sie in der Bauernstube vom 1. Vorsitzenden Norbert Bettinger begrüßt und es wurde allen ein Namensschild ausgehändigt. Walter Steinhauer hielt anschließend einen kleinen Vortrag über Baumkunde. Johannes Monter stellte versteinertes Holz und einen versteinerten Ackerschachtelhalm vor. In 2 Gruppen aufgeteilt, ging es weiter, angeführt von Walter und Johannes, in einer Kurzführung durchs Museum.
Dann ging man zum praktischen Teil über und man fertigte aus vorbereiteten Stäben mit steinzeitlichen Mitteln Speere, um ein aufgestelltes Mammut zu erlegen. Auch bei den Mädchen war der Jagdinstinkt geweckt und sie schleuderten die Speere aufs Ziel. Johannes führte eine Speerschleuder vor, wie sie auch schon in der Steinzeit verwendet wurde, mit der eine wesentlich weitere Wurfdistanz erreicht werden konnte. Damit die Musik nicht zu kurz kam, wurden in Engelberts Garage Tontöpfe zu Trommeln umfunktioniert. Auf Schiefertafeln ahmte man die Höhlenmalerei nach und malte insbesondere Urzeitgewächse. Am meisten angetan aber waren die Kinder beim Basteln der Schiffe aus Binsen. Die schönsten Modelle wurden erstellt und später erfolgte auch der Stapellauf an der Wackenmühle.
Inzwischen hatten die fleißigen Helferinnen Gabi, Maria, Edith, Lydia, Heidi und Doris Obst und Gemüse geschnitten und Quark zubereitet. Lydia sorgte für das Zubereiten von kleinen Brötchen. Annette hatte den Pudding hergestellt. Anni Emmerich und Klaus Engel hatten einfach die Schmiede des Museums zur Küche umfunktioniert und kochten darin das Mittagessen.
Gegen 16:30 Uhr, nach Aushändigung der Teilnahmeurkunde, ging das ganze zu Ende und die Kinder wurden wieder von ihren Eltern abgeholt.
Im Anschluss können Sie das Ganze auf den Fotos sehen.

Heimatmuseum Hemmersdorf

  • Walter gibt die Richtung an
  • Johannes bei der Führung
  • Ein Teil des Küchenteams
  • Walter erklärt Funktion der Gewichte
  • Herstellen der Speere mit Steinzeitmesser
  • Kochen in derSchmiede
  • Mammut wird erlegt
  • Kochen in der Schmiede
  • Mammutjäger
  • Schiffswerft
  • Aufbruch zum Stapellauf der Schiffe
  • Erstmal durch den Urwald
  • Es wird lichter
  • Endlich am Wasser
  • Etwas ausruhen
  • Ein kleiner Snack
  • Wieder auf dem Heimweg
  • Trommeln werden bemalt

Fotos

***************************

Auflösung des Tischtennisclubs (TTC) Hemmersdorf

In der Jahreshauptversammlung vom 9. Juli 2018 beschlossen die Mitglieder des Tischtennisclubs, den Verein aufzulösen. Wegen des permanenten Spielermangels konnte kein geregelter Spielbetrieb mehr aufrecht erhalten werden. So sah man sich gezwungen diesen Schritt zu gehen.
Gegründet wurde der Verein 1956.
Der Verein hatte viele sportliche Erfolge zu verzeichnen. Sehr beliebt waren die jährlichen Turniere "Ein Dorf spielt Tischtennis".
Wir dürfen die Augen nicht davor verschließen, dass die Problematik in vielen Vereinen ähnlich ist. Es wird immer schwieriger, Personen zu finden die sich ehrenamtlich betätigen und bereit sind, in den Vorständen der Vereine mitzuarbeiten und ihre Freizeit dafür zu opfern. Im Besonderen wird es immer schwieriger Kinder und Jugendliche für die Vereine zu finden. Ein Grund könnte sein, dass Kinder bis in den späten Nachmittag hinein in der Ganztagsschule oder außerörtlichen Schulen beansprucht sind und es dann an der Motivation fehlt, an Proben oder Training teilzunehmen. Sicherlich spielt auch hier Kollege Computer als Ablenkung und Konkurrenz eine große Rolle. Aber das Sportgeschehen, die kulturellen Veranstaltungen und viele andere Freizeitbetätigungen, die das Zusammenleben in einer Dorfgemeinschaft interessanter und angenehmer machen, haben ihre Basis in den Vereinen.
Hier sind wir alle gefragt, wie wir das gemeinsam in der Zukunft gestalten könnten. Denn ohne Vereine und Vereinsleben beginnen schwierige Zeiten für ein Dorf.

Dietmar Zenner
Ortsvorsteher

***************************

Schiffsausflug des Seniorentreffs auf der Saar

Am Mittwoch, dem 27. Juni, fuhren wir mit den Hemmersdorfer Seniorinnen und Senioren, bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur, mit dem Bus nach Mettlach zur Anlegestelle des Personalschiffes Saargold.
Nachdem alle Gäste an Bord waren und das Schiff abfuhr, wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen versorgt. Nach Passieren der Schleuse erreichten wir das 7 km lange Naturschutzgebiet der Saarschleife.
In dem wunderschönen Naturwunder unserer Region befindet sich die Burg Montclair, die Cloef und der von Orscholz aus erreichbare Baumwipfelpfad.
Organisiert und begleitet wurde die Fahrt von Bernd mit seinem Akkordeon und seinem Team.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die gute Stimmung und die lobenswerten Worte. Es war, wie immer, mal wieder ein schöner und gelungener Nachmittag.
(Text: Bernadette Pink)
(Fotos: K.D. Jungmann)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

***************************

50 Jahre Kindergarten

50. Jahre Kindergarten St. Konrad
Bei herrlichem Wetter eröffnete Herr Dechant Flach um 14:00 Uhr mit einem Wortgottesdienst die Geburtstagsfeier. Die Leiterin der Kindertageseinrichtung Frau Katja Brocker begrüßte alle Kinder, Eltern, Großeltern, Vereine, die politisch-kirchliche Verantwortlichen, die Vertreter der Kita GmbH und dankte der Elternvertretung, die zu der Feier eingeladen hatte, sowie allen fleissigen Helferinnen und Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung kaum zu stemmen wäre.
Es folgten die Grußworte des Schirmherrn der Veranstaltung, des Ministers für Umwelt und Verbraucherschutz, Reinhold Jost, dem Beigeordneten Joshua Pawlak und den Ortsvorstehern Dietmar Zenner, Hemmersdorf, Reiner Petry ,Niedaltdorf und Roman Kerber aus Füweiler.
Auch viele Vereine und Verbände aus Hemmersdorf, Niedaldorf und Füweiler machten ihre Aufwartung und überbrachten neben ihren Glückwünschen das obligatorische "Kuvert".
Ausstellungsstände der Jägervereinigungen, des Imker- und Geflügelzuchtvereins bildeten einen schönen Rahmen zu der Veranstaltung.
Auch die Kinder leisteten zur Geburtstagsfeier ihren Beitrag, indem sie den Wortgottesdienst mitgestalteten und danach durch einstudierte Vorträge ihr Können unter Beweis stellten.
Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt von Eddi Zauberfinger mit seinem Liedertheater.
Eine Tombola mit schönen Gewinnen rundete die Veranstaltung ab. Mit dem Erlös werden notwendige Anschaffungen für den Kindergarten getätigt.
Trotz der für die Jahreszeit hohen Temperaturen und dadurch erhöhten Belastung für die Kinder, war es eine gelungene gut besuchte Veranstaltung.
Der Elternvertretung und dem Personal des Kindergartens ist für die Organisation und Durchführung dieses Festes ein besonderes Lob auszusprechen.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

50 Jahre Kindergarten

***************************

Verabschiedung Dr. Martin Hoffmann

Am 29.03.2018 ging Dr. Hoffmann in den wohlverdienten Ruhestand.
Nach über 35 Jahren Praxistätigkeit möchte ich mich bei Herrn Dr. Hoffmann
und seinem Team, im Namen unserer Bürgerinnen und Bürger,
für seine Ausübungen zur Aufrechterhaltung unserer Gesundheit
recht herzlich bedanken.
Ich wünsche Ihm und seiner Frau für die Zukunft alles Gute.

Dietmar Zenner, Ortsvorsteher

 

***************************

Hier können Sie die gängigsten Formulare finden.

Top 10 Formulare
Steuerformulare
Beihilfe

***************************

Pegelstand der Nied bei Niedaltdorf

Pegelstand Niedaltdorf

Idylle, gesehen am 2.12.2018 in Hemmersdorf